11.11.2020, HWK Hannover, Hannover

Projekttreffen in Hannover – Visitenkarten und Profilschärfung für die Botschafter*innen

Das Projekttreffen fand im Corona-konformen Rahmen statt. ((c) Julia Yilmaz, HWK Hannover)

Bereits zum 5. Mal trafen sich die ehrenamtlichen Handwerker*innen in der Handwerkskammer Hannover. Beim Projekttreffen am 19. Oktober 2020 stand der Austausch der Beratungsfachkräfte mit den Botschafter*innen über deren Rolle im Fokus.

Nach der Übergabe der neuen Visitenkarten an die anwesenden Botschafter Ahmed Moussa, Abdi Sainal Turki und Mirwais Hashemi und der Besprechung ihrer Auftritte auf den Profilseiten wurden gemeinsam Ideen gesammelt.

Profil schärfen durch eigene Themen

In der Diskussion über die Rolle der Botschafter*innen trugen Julia Yilmaz, Sonja Kiekens und Fred Luszick die Ideen und Wünsche der Teilnehmenden zusammen: Die Botschafter*innen gaben an, dass sie gerne über ihre Berufe berichten würden, ihren eigenen Weg und das Ausbildungssystem im Handwerk und in Deutschland. Auch die Themen Ausbildungsplatzsuche, Weiterbildung und die individuelle Erfahrung des Ankommens wurden genannt. Dabei wurde auch das Bedürfnis geäußert, in einfacher Sprache und der Muttersprache zu kommunizieren, um Zugewanderte zu erreichen.

Diese Themen wollen sie in Zukunft sowohl über eigene Videos für Zugwanderte aufbereiten als auch bei ihren Einsätzen in Sprachschulen, Berufsschulen, Flüchtlingsunterkünften und für Betriebsinhaber*innen präsentieren.

Für ihre Einsätze wird ihnen von den Beratungsfachkräften in Zukunft eine Präsentation zur Verfügung gestellt. Diese können die Botschafter*innen für ihre eigenen Vorträge nutzen.

Sie haben Fragen?

Ihre Kontaktperson:

Ihre Ansprechperson

Fred Luszick

Regionale Koordinierung der Initiative

Projektleiter "Integrationsprojekt Handwerkliche Ausbildung für Flüchtlinge und Asylbewerber (IHAFA)"

luszick@hwk-hannover.de

Tel.: +49 5131 7007-771

Gefördert vom