25.11.2021, Informationsveranstaltung für Schüler*innen, Aachen

Doppeleinsatz: Botschafterin und Botschafter informieren über Ausbildung

Am 25.11.2021 fand in der Aula Schule GHS Burtscheid in Aachen-Burtscheid eine Informationsveranstaltung für Schüler*innen aus Internationalen Förderklassen statt. Die schulübergreifende Veranstaltung der Schulsozialarbeit der Stadt Aachen fand von 18 bis 20 Uhr statt. Sie bot den eingeladenen Schüler*innen der Internationalen Förderklassen aus Burtscheid und Drimborn die Möglichkeit, sich über die Berufswege im Handwerk zu informieren. Die Veranstaltung ist als Einstieg in die individuelle Berufsberatung konzipiert, da vielen Familien der Schüler*innen die Informations- und Unterstützungsmöglichkeiten, die diese bietet, oft nicht bekannt sind.

Dolmetscher übersetzen Informationen

Zu Beginn der Veranstaltung führte die Sozialarbeiterin Dagmar Riecke, der Schulsozialarbeit für Integration (MPT), Stadt Aachen, in das Schul- und Ausbildungssystem in Deutschland ein. Im Anschluss konnte der Berufsberater der Bundesagentur für Arbeit Benjamin Chiti den Teilnehmenden weitere Informationen geben. Zwei Dolmetscher für Arabisch und Farsi übersetzen sie für die Anwesenden.

Marlene Kretz und Ralf Eylmanns von der Handwerkskammer Aachen begleiteten die Veranstaltung und gaben zudem einen Einblick in die Chancen, die das Handwerk für Zugewanderte bietet. Ralf Eylmanns betonte, dass bei einer Ausbildung im Handwerk, vor allem der Wille zähle und man auch „am Ball bleiben“ müsse.

Im Anschluss an die einführenden Informationen zu Ausbildung und Ausbildungsberufen berichteten zwei junge Auszubildende sowie Botschafterin Diana Patricia Cruz-Bodensiek und Botschafter Juan Pablo Higuera Gomez über ihre Karrierewege. Als sogenannte „Ausbildungslotsen“ konnten die Vortragenden den Schüler*innen mit ähnlichen Biografien nicht nur Mut zusprechen, sondern ihnen auch konkrete Karrierewege aufzeigen.

Sprache als Schlüssel zum Erfolg

Die zwei Auszubildenden und ehemaligen Schüler der Internationalen Förderklasse kamen ursprünglich aus Afghanistan nach Deutschland. Hier arbeiten sie mittlerweile in den Berufen Zahnmedizinischer Fachangestellter und Einzelhandelskaufmann, wozu sie ihr Wissen darüber an die etwa 30 Teilnehmenden weitergaben. Außerdem konnten sie den Anwesenden Einblick in fachbezogene Lerninhalte geben.

Auch die Botschafterin Diana Patricia Cruz-Bodensiek und der Botschafter Juan Pablo Higuera Gomez konnten darüber berichten, wie sie zu ihren Berufen Goldschmiedin und Elektrotechnikermeister kamen. Besonders die Wichtigkeit des Sprachenlernens betonten alle vier Vortragenden. Ein ehemaliger Schüler der Schule ergänzte die Veranstaltung mit Informationen über seinen Schulweg bis zum Abitur.

Sie haben Fragen?

Ihre Kontaktperson:

Ralf Eylmanns

Ralf Eylmanns

Regionale Koordinierung der Initiative

Berater, Bildungslotse und Bildungscoach

ralf.eylmanns@hwk-aachen.de

Tel.: +49 241 471-162

Gefördert vom