Der Botschafter Kasem Shahin und die Koordinierungskraft Hussein Kerri zeigten bei ihrem Einsatz auch das Video des Botschafters Milad Kakone. (Bildrechte: Handwerkskammer Oldenburg)

02.02.2022, Botschafter-Einsatz an berufsbildender Schule, Oldenburg

Botschafter Kasem Shahin vermittelt Wissen über das Handwerk

Zum Thema „Duale Berufsausbildung im Handwerk – berufliche Zukunftsaussichten im Handwerk“ wurden am 02.02.2022 zwei Klassen der berufsbildenden Schule Wechloy in Oldenburg von Hussein Kerri, Koordinierungskraft der BBH-Initiative an der Handwerkskammer Oldenburg, und dem Botschafter Kasem Shahin informiert.

Der Großteil der Teilnehmenden bestand aus Schüler*innen mit Fluchthintergrund, einige haben bereits in ihrem Heimatland einen Schulabschluss absolviert. Zunächst berichtete Hussein Kerri über die Möglichkeiten einer dualen Berufsausbildung im Handwerk und zeigte den Botschafter-Film von Milad Kakone.

Vorstellung von Handwerksberufen schaffen

Die Schüler*innen interessierten sich für die Themen der Ausbildung im Handwerk, für Aufstiegsmöglichkeiten und die Aussicht auf Selbstständigkeit im Handwerk. Vielen Schüler*innen fehlten konkrete Vorstellungen von Handwerksberufen. Sie wollten vor allem wissen, welche Berufe zum Handwerk gehören, und die Verdienst- und Weiterbildungsmöglichkeiten kennenlernen. Auch Fragen zu den Aussichten auf Selbstständigkeit oder zum Beginn eines Studiums wurden in der Gesprächsrunde beantwortet.

Durch den Botschafter-Film erhielten die Schüler*innen einen visuell eindrucksvollen Einblick in die Arbeit als Friseur*in und die Position als Inhaber*in und konnten ihre Fragen hierzu direkt an Hussein Kerri richten.

Botschafter erzählt von seinem Weg ins Handwerk

Zum Abschluss berichtete der Botschafter Kasem Shahin von seinem Alltag im Betrieb und in der berufsbildenden Schule. Er erzählte von seinen Erfahrungen, zum Beispiel wie er seinen Beruf Fahrzeuglackierer fand und welche Unterstützung er insbesondere beim Erlernen der deutschen Sprache bekam. Außerdem erzählte er davon, wie Hussein Kerri ihn bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz unterstützte und wie er während seiner Ausbildung Nachhilfe erhielt und weiter betreut wurde.

Vor allem das Finden des passenden Berufs und Betriebs für die Ausbildung war für die Schüler*innen ein wichtiges Thema. Im Austausch mit den Vortragenden bekundeten sie ihr Interesse an Handwerksberufen wie Elektroniker*in, Friseur*in, Kosmetiker*in, Kfz-Mechatroniker*in und vielen mehr.

Sie haben Fragen?

Ihre Kontaktperson:

Hussein Kerri

Regionale Koordinierung der Initiative

Berater für Integrationsprojekt "handwerkliche Ausbildung für Flüchtlinge und Asylbewerber (IHAFA)"

kerri@hwk-oldenburg.de

Tel.: +49 441 232-240

Gefördert vom