Kausar Khalil

Kausar Khalil

„Macht mehrere Praktika, um herauszufinden, was euch gefällt!“

Beruf und aktuelle Position: Augenoptikerin (Gesellin)

Organisation: ARRIVO BERLIN

Betrieb: Brillenlounge24

Gesprochene Sprachen: Arabisch, Deutsch

Mein beruflicher Weg

Nach meiner Ankunft in Deutschland habe ich mehrere Praktika gemacht um die richtige Entscheidung für mich zu treffen, welche Ausbildung ich in Deutschland mache. Mir war wichtig, dass ich in meinem neuen Beruf den Kontakt zu Kunden habe und ihnen helfen kann.

Ich lebe seit April 2015 in Deutschland.

Das wichtigste war zu allererst die deutsche Sprache zu lernen und die Sprachkurse sofort zu beginnen. Außerdem die deutsche Kultur kennenzulernen und mich schnell zu integrieren. Ich habe 3 Praktika absolviert und danach die Entscheidung zur Ausbildung als Augenoptikerin getroffen. Nach der bestandenen Ausbildung habe ich mich bei verschiedenen Augenoptikern beworben und einen Arbeitsvertrag unterschrieben.

Die Kollegen in meinem Ausbildungsbetrieb haben mir geholfen und mich gut untersützt. Die Klassenlehrer und Mitschüler in der Berufsschule haben mir auch sehr geholfen. ARRIVO BERLIN Ausbildungscoaching hat mich mit Lernmitteln und bei allgemeinen Fragen gut unterstützt.

Meine aktuelle Position

Der persönliche Kontakt zu Kunden.
Es wird nicht langweilig, weil jeder Kunde und jede Brille unterschiedlich ist.
Kunden die Unterstüzung, Beratung und Hilfe zu geben mit “meiner“ Brille wieder gut sehen zu können.

Die Arbeitstage sind von Montag bis Freitag.
Das Vertrauen des Geschäftsführer.
Gute Entfaltungsmöglichkeiten.

Meine beruflichen Perspektiven und weiteren Ziele

Ich möchte den Meister machen.

Meine Botschaft für andere Menschen

Damit neu angekommene Menschen in sich selbst vertrauen können, eine Entscheidung zu treffen und eine Ausbildung zu machen oder zu studieren.

Eine duale Ausbildung ist nie langweilig, da man Theorie und den praktischen Bereich zusammen lernt.
Nach der absolvierten dualen Ausbildung kann man überall arbeiten und eine passende Stelle finden.

Mehrere Praktika zu machen, dadurch weiß man, was einem am besten passt und gefällt.
Es war wichtig mich zu informieren, als ich die Praktika gemacht habe, habe ich viel und lang gefragt, um Informationen zur Ausbildung zu bekommen.

Sich selbst zu vertrauen, die Mitmenschen zu fragen und sich mehr zu informieren.
Hilfe zu holen von z.B. der Handwerkskammer, Agentur für Arbeit, dem JobCenter, im Internet zu recherchieren.etc.

Sie wollen mehr über unsere Botschafter*innen erfahren oder sie zu sich einladen?

Ihre Kontaktpersonen

Irena Büttner

Leiterin des Teilprojekts ARRIVO BERLIN Ausbildungscoaching

Das Projekt in Trägerschaft der Handwerkskammer Berlin berät Unternehmen und bietet deren Auszubildenden mit Fluchthintergrund ein individuelles Coaching mit dem Ziel, die Berufsausbildung erfolgreich zu beenden.

buettner@hwk-berlin.de

030 25903 - 388

Dr. Johnny Van Hove

Projektleiter der Technischen Koordinierung (TK) ARRIVO BERLIN I BUS gGmbH

Zu den Aufgaben der TK gehören die Vernetzung der zehn Teilprojekte, die Fortbildung des Projektpersonals, die Öffentlichkeitsarbeit für die Initiative und die Zuarbeit zum Fachcontrolling.

johnny.vanhove@bus-projekte.de

0162 1072233

Mehr zum Beruf erfahren?

Noch mehr Infos zu diesem Beruf finden Sie hier.

Gefördert vom