27.11.2019, Handwerkskammer Aachen, Aachen

Botschafter*innen informieren bei fünf internationalen Förderklassen Schüler*innen sowie deren Eltern über Perspektiven im Handwerk

© Ralf Eylmanns

Sie haben Fragen?

Ihre Kontaktperson:

Ralf Eylmanns

Ralf Eylmanns

Regionale Koordinierung der Initiative

Berater, Bildungslotse und Bildungscoach

ralf.eylmanns@hwk-aachen.de

Tel.: +49 241 471-162

Zwei der aktuell sieben Botschafter*innen der HWK Aachen berichteten über ihre Wege ins Handwerk: die Goldschmiedemeisterin Diana Cruz-Bodensiek und den Elektroniker Mohammadreza Banakar.

Die Informationsveranstaltung fand auf Einladung von Dagmar Riecke (Schulsozialarbeiterin für Integration der Stadt Aachen) statt. Frau Riecke eröffnete die Veranstaltung mit einer Einführung zu Bildungswegen in Deutschland. Benjamin Chiti (Berufsberater der Arbeitsagentur Aachen) informierte anschließend über Unterstützungsangebote der Arbeitsagentur und des Jobcenters. Ein Dolmetscher für Arabisch, Kurdisch und Französisch wurde von der Stadt gestellt.

Nach den Auftritten der hauptamtlichen Expert*innen stellt sich das zweiköpfige ehrenamtliche Expertenteam seinem Publikum vor. Die Botschafter*innen berichteten von ihren Erfahrungen, erzählten kleine Anekdoten und beantworten Fragen aus dem Publikum: „Wie habt ihr Deutsch gelernt, welches Sprachniveau benötigt man für eine Ausbildung, wie wurdet ihr im Betrieb aufgenommen?“ dies und mehr wollten die Teilnehmenden wissen.

Ralf Eylmanns, Koordinator der Initiative bei der HWK Aachen, begleitet die Botschafter*innen auf ihren Einsätzen. Er und der Berufsberater der Arbeitsagentur mussten jedoch heute kaum etwas ergänzen. Denn die Botschafter*innen wissen sehr gut, wovon sie reden und die Fragen haben eher „Alltagscharakter“.

Im Anschluss an die Veranstaltung nahmen sich die Botschafter*innen noch die Zeit, um sich in Gesprächen mit Ratsuchenden und Akteuren auszutauschen und offengebliebene Fragen zu beantworten.

Gefördert vom