Warum Botschafter*in werden?

Das Handwerk hat in Deutschland eine lange Tradition. Dabei wurde immer auch Wissen an die junge Generation weitergegeben, zum Beispiel über neue Arbeitsmethoden und -techniken.

Aber ohne neue Auszubildende und Fachkräfte, die Lust auf das Handwerk haben, können Betriebe oft nicht weiter existieren. Deshalb ist unsere Botschaft: „Komm ins Handwerk!“

Im Handwerk ist das Ehrenamt eine Tradition – es gehört einfach dazu, sich freiwillig zu engagieren.

Wenn Sie „Botschafter*in“ des Handwerks werden, unterstützen Sie Ihren Betrieb und Ihr Gewerk ehrenamtlich und geben Informationen und Ratschläge für eine Karriere im Handwerk.

Sie haben Interesse an einem Ehrenamt?

Hier geben Ihnen unsere Botschafter*innen einen Einblick in ihre Tätigkeiten und die Gründe, warum sie sich engagieren:

  • Erfahrung weitergeben und aktiv helfen – „Ich möchte anderen Menschen helfen.“ (Attiqullah Noorzai)
  • Eigene Blickwinkel erweitern – „Es macht Spaß als Botschafter zu arbeiten und anderen Leuten zu helfen. Außerdem erhalte ich viele Informationen.“ (Abdi Sainal Turki)
  • Zugewanderten den Einstieg erleichtern – „Damit ich das zeigen kann, was für die Menschen, die neu in Deutschland sind, fremd oder neu ist. Damit möchte ich den Weg einfacher für diese Menschen machen.“ (Ahmed Moussa)
  • Engagement für das Handwerk – „Mit unserem Einsatz kann Interesse für das Handwerk geweckt werden.“ (Diana Patricia Cruz-Bodensiek)
  • Techniken und Traditionen des Handwerks pflegen – „Ich möchte anderen das Handwerk nahelegen und alte Techniken erhalten und weitergeben.“ (German Gonzalez Arias)

Mehr über unsere Botschafter*innen und ihr Engagement erfahren Sie hier!

Logo BBH

Das erwartet Sie als Botschafter*in – und so profitieren Sie

Sie treffen sich regelmäßig in einer Gruppe von Handwerker*innen aus Ihrer Region. Sammeln Sie hier wertvolle Erfahrungen, knüpfen Sie Kontakte und tauschen Sie sich aus.

Mit neuen Aufgaben können Sie sich persönlich und beruflich weiterentwickeln. In kostenlosen Seminaren werden Sie auf Ihre Einsätze vorbereitet. Wir bieten zum Beispiel folgende Schulungen an:

  • Universum Handwerk: Welche Karrierewege gibt es – für mich und für Andere?
  • Präsentationstechniken: Wie vermittle ich erfolgreich Informationen?
  • Kommunikation und Rhetorik: Wie trete ich sicher auf?
  • Interkulturelle Kompetenz, Anti-Diskriminierung und Empowerment
  • Mein Arbeitsumfeld: Professionelle Videos mit dem eigenen Smartphone produzieren

Sie erhalten ein Zertifikat über Ihr Engagement als „Botschafterin oder Botschafter des Handwerks“ und Teilnahmebescheinigungen für alle Weiterbildungen.

Gemeinsam mit der Karriereberatung Ihrer Handwerkskammer können Sie die nächsten Schritte in Ihrem Berufsleben planen:

  • Meisterfortbildung
  • Berufliche Weiterbildung und Spezialisierung
  • Möglichkeiten der Förderung und Finanzierung
  • Selbstständigkeit und Betriebsgründung
  • Nachfolge: Wie übernehme ich einen Betrieb?

Als Botschafter*in sind Sie bei Ausbildungsmessen und anderen Informationsveranstaltungen das Gesicht Ihrer Firma. Das bedeutet…

  • Sie machen Werbung für Ihren Betrieb als Arbeitgeber
  • Sie können mit ihrem Betrieb Informationstage organisieren
  • Sie können neue Mitarbeitende und Azubis beim Ankommen im Betrieb unterstützen

Unsere Botschafter*innen erhalten das extra für sie zusammengestellte „Handwerkszeug“.

Das Handwerkszeug für Ihre Einsätze beinhaltet zum Beispiel eine Kuriertasche aus Filz und eine Mappe mit verschiedenen Inhalten. Damit sie alle wichtigen Informationsmaterialien immer dabeihaben können.

Handwerkszeug

Sie haben Fragen?

Ihre Ansprechperson:

Michael Saal

Bundesweite Koordinierung der Initiative

Projektmitarbeiter

msaal@zwh.de

Tel.: +49 211 302009-45

Gefördert vom