Beteiligen Sie sich!

Sie gehören der Handwerksorganisation an und möchten, dass die Initiative „Botschafterinnen und Botschafter des Handwerks“ auch in Ihrer Region umgesetzt wird? Wir suchen weitere engagierte Kammern oder andere Organisationen des Handwerks, die gemeinsam mit uns und unseren Partnern den Ansatz weiterentwickeln und erproben möchten.

Oder interessieren Sie sich dafür Botschafter*innen zu sich einzuladen, die Handwerkskammern mit den Teilnehmenden Ihrer Angebote zu besuchen oder für Veranstaltungen der Handwerkskammern zu werben? Die Handwerkskammern suchen stets weitere Partner in ihren Kammerbezirken zur Umsetzung und Weiterentwicklung der Initiative „Botschafterinnen und Botschafter des Handwerks“ in Ihrer Region.

Folgende Handwerkskammern sind bereits Partner der Initiative.

Ihre Handwerkskammer ist noch nicht mit dabei? Sprechen Sie Ihre Handwerkskammer direkt an oder wenden Sie sich an uns für weitere Informationen.

Das Handwerk bietet nachhaltig attraktive Berufsaussichten – vielleicht auch für Ihre Zielgruppe? Es gibt zahlreiche Berufe und verschiedene Wege ins Handwerk, auch für Personen, die schon älter sind.

Sie können die „Botschafterinnen und Botschafter des Handwerks“ zu sich einladen, die Handwerkskammern mit Ihren Teilnehmenden besuchen oder bei Ihren Teilnehmenden für Veranstaltungen der Handwerkskammern werben. Hierdurch erhalten Ihre Teilnehmenden authentische Informationen und Kontakte direkt aus der beruflichen Praxis. Die Informationen sind sprach- und kultursensibel und werden „auf Augenhöhe“ vermittelt.

Informieren Sie sich nachfolgend über Kooperationsmöglichkeiten an den Standorten der an unserer Initiative beteiligten Handwerkskammern.

Die Handwerkskammern suchen stets weitere Partner in ihren Kammerbezirken zur Umsetzung und Weiterentwicklung der Initiative „Botschafterinnen und Botschafter des Handwerks“ in Ihrer Region wie z. B.:

  • Bildungs- und Beratungseinrichtungen (z.B. für Sprach- und Integrationskurse)
  • Sammelunterkünften von Geflüchteten
  • Agenturen für Arbeit und Jobcenter
  • Wohlfahrtsverbände
  • sozialen Zentren oder Migrantenorganisationen
  • für die Integration zuständigen Fachstellen oder Organisationen in den jeweiligen Kommunen

LADEN SIE ZU SICH EIN!

Bieten Sie mit Unterstützung der an der Initiative beteiligten Handwerkskammern Informationsveranstaltungen für Ratsuchende in vertrauter Umgebung in Ihren Räumen an. Eine Auswahl der Beratungsangebote:

  • Ausbildungsvorbereitung und duale Berufsausbildung
  • Anerkennung von ausländischen Berufsabschlüssen
  • Validierung von Berufserfahrung und non-formellen Qualifikationen
  • Möglichkeiten der Existenzgründung im Handwerk

BESUCHEN SIE DIE HANDWERKSKAMMERN MIT DEN TEILNEHMENDEN IHRER ANGEBOTE ODER WERBEN SIE FÜR VERANSTALTUNGEN DER HWK!

Die Handwerkskammern organisieren eigene Veranstaltungen und informieren Sie gerne über geplante Formate, die für Ihre Ratsuchenden interessant sein können, wie z.B.:

  • Job- und Ausbildungsmessen
  • Informationstage des Handwerks
  • Werkstatt- und Betriebsbesichtigungen

Die Beratungskräfte der an der Initiative beteiligten Handwerkskammern planen, koordinieren und begleiten die Einsätze der Botschafter*innen.

Haben Sie Interesse? Kontaktieren Sie die Handwerkskammer in Ihrer Region, um eine gemeinsame Veranstaltung oder eine Gruppenberatung zu planen. Die aktuell an der Initiative beteiligten Handwerkskammern und Kontaktdaten der Ansprechpersonen finden Sie hier.

Sie sind im Handwerk „angekommen“ und möchten selbst Botschafter*in des Handwerks werden? Dann kontaktieren Sie uns!

Sie haben Fragen?

Ihre Kontaktperson zu unseren Leistungen:

Michael Saal

Bundesweite Koordinierung der Initiative

Projektmitarbeiter

msaal@zwh.de

Tel.: +49 211 302009-45

Gefördert vom